Medienmitteilungen

 

13.12.2017 | Der Luzerner Regierungsrat hat heute die Botschaft zum Planungskredit für das Projekt «Spange Nord» vorgestellt. Die FDP.Die Liberalen Luzern unterstützt das Entlastungsprojekt, weil dieses zusammen mit dem Gesamtsystem Bypass Luzern für den ganzen Kanton von absoluter Notwendigkeit und grossem Nutzen ist. Nur mit diesen Projekten ist eine Verbesserung der Verkehrssituation in der Stadt Luzern und der Agglomeration möglich.

 

Weiterlesen

 

08.12.2017 | Am 8. Dezember findet jährlich der traditionsreiche Parteitag der FDP.Die Liberalen Luzern statt. In diesem Jahr durften die Luzerner Liberalen ihren alt Bundesrat Kaspar Villiger als Gast und Hauptredner in Sempach begrüssen. In seiner Rede sprach er über den Erfolg der Schweiz, dessen Ursachen und Gründe. Daneben sprach Markus Zenklusen, Parteipräsident FDP.Die Liberalen Luzern, über die Strategie der Kantonalpartei für die nächsten Jahre mit speziellem Schwerpunkt auf dem Wahljahr 2019.

 

Weiterlesen

 

14.11.2017 | FDP-Kantonsrat Jim Wolanin (Neuenkirch) fordert mittels Postulat, dass der Regierungsrat die Einführung von Suisse ePolice für den Kanton Luzern vorantreibt. Damit werden einfache Anzeigen erleichtert und Zeit für Ermittlungsaufgaben gewonnen. 

 

Weiterlesen

 

12.11.2017 | Medienmitteilung der FDP.Die Liberalen Frauen Kanton Luzern | Die Vorstandsfrauen der FDP.Die Liberalen Frauen Kanton Luzern und Vertreterinnen und Vertreter der FDP Stadt Luzern haben am Samstag, 11.11.2017, die Passanten mit selbstgebratenen Maroni überrascht. Auf dem Falkenplatz inmitten von Luzern wurden viele politische Gespräche geführt. Die Kälte hielt auch FDP-Ständerat Damian Müller und den Präsidenten der FDP-Stadtpartei Fabian Reinhard sowie den Präsidenten der FDP.Die Liberalen Kanton Luzern, Markus Zenklusen, nicht davon ab, an diesem informativen Austausch teilzunehmen und sich der Bevölkerung für Fragen und Anliegen zur Verfügung zu stellen.

 

Weiterlesen

 

03.11.2017 | FDP-Kantonsrat Ruedi Burkard (Horw) fordert mittels Postulat, dass der Luzerner Regierungsrat den Verkauf seiner Beteiligungen an der Centralschweizerische Kraftwerke AG (CKW) prüfen soll. Der Verkaufserlös könnte der geplanten kantonseigenen Immobilien AG zur Finanzierung von grossen Bauvorhaben zufliessen.

 

Weiterlesen